Karlsruhe (AFP) Mieter, die mit ihren Mietzahlungen insgesamt mehr als zwei Warmmieten im Rückstand sind, müssen mit einer Kündigung rechnen. Maßgeblich ist dabei der Zeitpunkt der Kündigung, spätere Zahlungen oder geringe Gegenforderungen ändern an deren Wirksamkeit der Mietkündigung nichts mehr, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil entschied. (Az: VIII ZR 261/15)