Berlin (AFP) Im Stich gelassene Alleinerziehende sollen nach dem Willen von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) bereits zum 1. Januar besser unterstützt werden. Neben der Verbesserung des Unterhaltsvorschusses soll zudem der Kinderzuschlag für Eltern mit niedrigem Einkommen zum Jahresbeginn erhöht werden, und zwar von derzeit 160 auf 170 Euro. Das geht aus einer Formulierungshilfe des Familienministeriums für den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zu Steuern und Kindergeld hervor, die AFP am Mittwoch vorlag.