New York (SID) - Eishockey-Nationalspieler Dennis Seidenberg kann seine Karriere in der nordamerikanischen Profiliga NHL wohl doch fortsetzen. Laut ESPN hat sich der Verteidiger mit den New York Islanders auf einen Einjahresvertrag geeinigt, dies berichtet der TV-Sender unter Berufung auf eine Quelle aus der Liga. Seidenberg soll demnach eine Million Dollar (900.000 Euro) bekommen.

Die Boston Bruins hatten sich Ende Juni nach sechs Jahren vom 35-jährigen Schwenninger getrennt. Seitdem war der Routinier, der 2011 mit dem Team den Stanley Cup geholt hatte, auf Klubsuche. Seidenberg steht derzeit beim World Cup of Hockey mit dem Team Europa im Finale gegen Kanada. Im ersten Spiel der best-of-three-Serie (1:3) bereitete er den einzigen Treffer des Außenseiters vor.

Seidenberg war 2010 von den Florida Panthers nach Boston gewechselt. Zuvor hatte der frühere Mannheimer in der NHL für die Philadelphia Flyers, die Phoenix Coyotes (heute Arizona Coyotes) und die Carolina Hurricanes gespielt.