Istanbul (AFP) Als Reaktion auf den gescheiterten Putsch hat die türkische Regierung nach eigenen Angaben bislang rund 32.000 Verdächtige inhaftieren lassen. Gegen insgesamt 70.000 Menschen wurde ermittelt, wie Justizminister Bekir Bozdag am Mittwoch dem Fernsehsender NTV sagte. "Dieser Prozess geht weiter", fügte Bozdag hinzu. Es könne weitere Festnahmen, aber auch Freilassungen geben. Die bevorstehenden Gerichtsprozesse sind die bislang größten in der türkischen Geschichte. Es sei "noch nicht ganz geklärt", wie sie geführt würden, sagte Bozdag.