Atlanta (SID) - Nationalspieler Dennis Schröder sieht seine Zukunft in der Basketball-Profiliga NBA bei seinen Atlanta Hawks und hat große Ziele. "Spätestens in drei Jahren will ich Allstar sein. Es ist mein Anspruch, einer der besten Point Guards in der NBA zu werden", sagte der Braunschweiger spox.com: "Dafür werde ich alles tun."

Schröder rückt bei den Hawks zur neuen Saison nach dem Abschied der bisherigen Nummer eins Jeff Teague in die Startformartion. Der 23-Jährige, dessen Vertrag im kommenden Jahr ausläuft, denkt auch wegen der Beförderung nicht an einen Wechsel. "Es gab schon Gespräche zwischen meinem Agenten und den Verantwortlichen der Hawks. Nach dem Trade von Teague ist es relativ wahrscheinlich, dass wir noch in diesem Jahr unterschreiben werden", sagte Schröder.

Die Rahmenbedingungen sind schon festgemacht. "Der neue Vertrag wäre auf vier Jahre datiert und ich spiele schon seit drei Jahren in Atlanta. Solange die Hawks mit mir zufrieden sind, sehe ich keinen Grund wegzugehen", so Schröder: "Mir gefällt es dort, ich fühle mich bei den Hawks als Teil einer Familie."

Geht es nach Schröder, dauert es bis zur Einigung nicht lange: "Mich würde es auf jeden Fall freuen, das schon in diesem Jahr fix zu machen. Aber man kann nie wissen, was passiert."