Tokio (SID) - Toyota hat sich für seine Rückkehr in die Rallye-Weltmeisterschaft nach fast 20-jähriger Pause einen starken Partner an seine Seite geholt. Der US-Software-Riese Microsoft wird Toyota Gazoo Racing, eins von fünf Werksteams der Japaner, als Technologie-Lieferant unterstützen.

Toyota nimmt 2017 erstmals wieder an der WM teil und setzt den Kleinwagen Yaris ein. Vor dem Ausstieg nach der Saison 1999 hatten die Japaner vier WM-Titel gewonnen. Carlos Sainz (Spanien) stand 1990 und 1992 ganz oben, danach triumphierten Juha Kankkunen (Finnland/1993) und Didier Auriol (Frankreich/1994). Insgesamt gewann Toyota 43 WM-Läufe.