Berlin (dpa) - Nach den Wahlerfolgen der rechtspopulistischen AfD wollen die CSU und die sächsische CDU das konservative Profil der Union schärfen. Dafür stellten sie in Berlin einen "Aufruf zu einer Leit- und Rahmenkultur" vor, in dem es um gelebten Patriotismus und Heimatliebe geht. Das Papier sei "ein klares Signal, was das Profil der Union insgesamt angeht", sagte der Vorsitzende der CSU-Grundsatzkommission und Mitverfasser, Markus Blume. Mit dem Papier wollen die Verfasser nach eigener Aussage auch den "wertehaltigen Patriotismus" nicht den "Falschen" überlassen.