Sepang (dpa) - Nach dem Ärger um den Motorschaden von Lewis Hamilton in Malaysia hat Mercedes-Teamchef Toto Wolff akribische Aufklärung angekündigt. "Wir werden jeden Stein umdrehen", sagte der Österreicher nach dem Formel-1-Rennen in Sepang. Titelverteidiger Hamilton war gestern in Führung liegend in der 41. Runde mit brennendem Motor ausgeschieden. Damit hatte der Brite die mögliche Rückkehr an die WM-Spitze verpasst. Teamkollege Nico Rosberg, der in Malaysia Dritter wurde, liegt nun bereits 23 Punkte vor Hamilton.