Stockholm (AFP) Der diesjährige Medizin-Nobelpreis geht an den Japaner Yoshinori Ohsumi. Das teilte das Karolinska Institut am Montag in Stockholm mit. Ohsumi wurde für seine Verdienste um die Zellforschung ausgezeichnet.