Stockholm (AFP) Der diesjährige Medizin-Nobelpreis geht an den Japaner Yoshinori Ohsumi. Wie das Karolinska Institut am Montag in Stockholm mitteilte, wurde Ohsumi für seine Verdienste um die Erforschung der sogenannten Autophagie (Selbstverdauung) der Zellen ausgezeichnet.