Berlin (AFP) Nach den Pöbeleien bei den Einheitsfeiern am Wochenende in Dresden hat Bundespräsident Joachim Gauck am Dienstag demonstrativ seine Freude über die deutsche Einheit und über den Einsatz vieler Deutscher für das Gemeinwohl hervorgehoben. "Wie wichtig dieses Engagement für unser Miteinander gerade jetzt ist – 26 Jahre nach der deutschen Einheit – das haben wir in Dresden, gestern und in den vergangenen Wochen, eindrücklich erlebt", sagte Gauck am Dienstag in Berlin.