Latrobe (SID) - Zahlreiche Größen seines Sports haben am Dienstag Abschied von der vor rund einer Woche verstorbenen Golf-Ikone Arnold Palmer genommen. Bei einem dreistündigen Gedenkgottesdienst in Palmers Heimatstadt Latrobe/Pennsylvania erwiesen dem "King" sein einstiger Kontrahent Jack Nicklaus, aber auch Spieler des am Wochenende siegreichen amerikanischen Ryder-Cup-Teams wie Phil Mickelson die Ehre.

"Er war der König unserer Sports und wird es immer bleiben", sagte Nicklaus über seinen Freund. Palmer war am 25. September im Alter von 87 Jahren verstorben.

In seiner langen Laufbahn als Profi (1954-2006) feierte Palmer insgesamt 95 Turniersiege, darunter waren sieben Majors. Viermal gewann der US-Amerikaner das Masters, einmal die US Open und zweimal die British Open. Der Sohn eines Greenkeepers starb in Pittsburgh.