Luxemburg (AFP) Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat bestimmt, dass die EU-Mitgliedstaaten den Opfern aller Arten von Gewalt eine Mindestentschädigung gewähren müssen. Dies gilt auch für Bürger, die in einem anderen EU-Staat als ihrem Heimatland zum Opfer krimineller Gewalt wurden, entschied der EuGH in einem am Dienstag in Luxemburg verkündeten Urteil. (Az. C-601/14)