Baden-Baden (AFP) Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, hat nach dem Suizid des Terrorverdächtigen Jaber al-Bakr Aufklärung gefordert. "Man muss sich zwar die Zeit nehmen, um das alles sorgfältig aufzuarbeiten, aber mit der Information der Bevölkerung darf man sich in der Tat nicht viel Zeit lassen", sagte Wendt am Donnerstag dem Radiosender SWR Info.