Heilbronn (AFP) Eine 13-Jährige ist offenbar für den Gasaustritt in einer Schule in Heilbronn mit dutzenden leicht verletzten Kindern verantwortlich. Die Jugendliche habe eingeräumt, kurz vor dem Ende einer Pause Reizgas im Foyer des Gebäudes versprüht zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in der baden-württembergischen Stadt am Dienstag mit.