Bonn (AFP) Nach einer massiven Hackerattacke in den USA mit Hilfe von vernetzten Haushaltsgegenständen mahnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bessere Sicherheitsvorkehrungen für die Geräte an. "Die meisten dieser Geräte sind im Auslieferungszustand unzureichend gegen Cyberangriffe geschützt" und könnten somit leicht "für Straftaten missbraucht werden", warnte die Behörde am Dienstag.