Nairobi (AFP) Bei einem Bombenanschlag im Nordosten Kenias sind mindestens zwölf Menschen getötet worden. Die Bombe ging in der Nacht zum Dienstag in einem Gästehaus in der Stadt Mandera nahe der Grenze zu Somalia hoch, wie die Polizei mitteilte. Bis zum Morgen seien zwölf Leichen gefunden worden. Die Polizei durchsuchte das Gelände mit Hilfe von Anti-Terror-Einheiten und Spürhunden nach weiteren Opfern.