Sydney (dpa) - Bei einem Unfall im Vergnügungspark Dreamworld in Australien sind nach Angaben der Polizei vier Menschen verletzt worden. Lokalmedien berichteten von einem Todesopfer - das bestätigte die Polizei zunächst nicht. Matthew Centrowitz war nach eigenen Angaben als Gast in dem Park und twitterte: "Bin vor 15 Minuten aus einem Fahrgeschäft gestiegen, in dem jetzt einer schwer verletzt und zwei eingeklemmt sind." Dreamworld vermarket sich als größter Vergnügungspark der Region Goldküste mit Dutzenden Achterbahnen.