Tiflis (AFP) In Georgien ist am Sonntag die zweite Runde der Parlamentswahl abgehalten worden. Die erste Runde vor drei Wochen hatte die Regierungspartei Georgischer Traum von Ministerpräsident Giorgi Kwirikaschwili mit deutlichem Vorsprung gewonnen. In einem Drittel der 150 Wahlkreise der ehemaligen Sowjetrepublik müssen die Wähler nun aber noch in einer Stichwahl über die Vergabe der Direktmandate entscheiden.