Aden (AFP) Mindestens 30 Rebellen und Häftlinge sind nach Angaben aus Kreisen der Aufständischen bei Bombardements der von Saudi-Arabien angeführten Militärkoalition am Samstag im Jemen getötet worden. Durch die beiden Luftangriffe sei das von den Huthi kontrollierte Gefängnis in dem Ort Saidia an der Westküste des Landes zerstört worden, erklärte ein Vertreter der mit den Rebellen verbündeten Militäreinheiten.