New York (AFP) Die Metropolitan Opera in New York ist am Samstag nach einem Zwischenfall geräumt worden. Ein Zuschauer habe bei einer Aufführung der Opfer "Guillaume Tell" in einer Pause ein weißes Pulver in den Orchestergraben geschüttet, teilte das Opernhaus mit. Die Polizei vermutet, dass es sich dabei um die Asche eines verstorbenen Freundes handelte.