Berlin (AFP) Angesichts des türkischen Vorgehens gegen die Oppositionszeitung "Cumhuriyet" hat der Deutsche Journalistenverband (DJV) von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) einen entschiedeneren Einsatz für die Pressefreiheit in der Türkei gefordert. Der Verband zeigte sich am Dienstag in Berlin "enttäuscht" von der bisherigen Reaktion Merkels. "Das Schweigen der Kanzlerin ist unerträglich", erklärte DJV-Vorsitzender Frank Überall.