Berlin (AFP) Die Bundeswehr soll sich für ein weiteres Jahr an den UN-Einsätzen in den afrikanischen Krisenstaaten Sudan und Südsudan beteiligen. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch die Verlängerung der beiden Mandate um jeweils ein Jahr bis Ende 2017. Der Bundestag muss dem weiteren Einsatz deutscher Soldaten noch zustimmen.