Berlin (AFP) Die für 2017 geplante Visafreiheit für Türken bei Reisen in die EU wird sich nach Einschätzung von einigen EU-Politikern deutlich verschieben. Der Vize-Präsident des EU-Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff, kritisierte in der "Bild"-Zeitung (Mittwochsausgabe) die jüngsten Äußerungen von Präsident Recep Tayyip Erdogan zur Todesstrafe und die zahlreichen Verhaftungen von regierungskritischen Journalisten. "So wird es auch 2017 nichts mit der Visafreiheit", sagte Lambsdorff.