Kiew (AFP) Im Konfliktgebiet in der Ostukraine ist nach Angaben der ukrainischen Präsidentschaft kein wehrpflichtiger Soldat mehr im Kampfeinsatz. Präsident Petro Poroschenko erklärte am Mittwoch in seiner Funktion als Oberbefehlshaber, es halte sich kein eingezogener Soldat mehr "an der Front oder im Einsatzgebiet" in der Ostukraine auf. Ukraines bewaffnete Streitkräfte dürften nur noch aus gut ausgebildeten und ausgerüsteten "Freiwilligen und Berufssoldaten" bestehen.