Schwerin (AFP) Ein früherer Jung-Funktionär der Linkspartei in Mecklenburg-Vorpommern ist wegen des Vortäuschens einer Straftat zu zwei Wochenenden Jugendarrest verurteilt worden. Der 19-jährige Student Julian K. gestand am Dienstag vor dem Schweriner Amtsgericht, einen Überfall durch drei angeblich rechtsextreme Täter erfunden zu haben.