Krefeld (AFP) Tausende Kunden von nicht genehmigten Lottotippgemeinschaften sind zwischen 2013 und 2015 bundesweit um insgesamt mindestens fünf Millionen Euro betrogen worden. Die Betrügergruppe soll von den Monatsbeiträgen der Lottospieler in Höhe von rund 50 Euro nur einen Bruchteil tatsächlich als Lottoeinsatz verwendet haben, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag in Krefeld mitteilten.