Nürnberg (AFP) Die Zahl der offenen Stellen in Deutschland ist im dritten Quartal kräftig gestiegen. Sie lag mit 961.200 gut neun Prozent über dem Wert des Vorjahreszeitraums, wie das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) am Dienstag mitteilte. In Westdeutschland waren demnach 760.900 Jobs frei, in Ostdeutschland 200.300. Im Vergleich zum zweiten Quartal ging die Zahl der offenen Stellen saisonbedingt aber um 24.000 zurück.