Mexiko-Stadt (SID) - Profigolferin Caroline Masson (Gladbeck) hat sich beim LPGA-Turnier in Mexiko-Stadt mit einer starken Schlussrunde unter die Top 15 gespielt. Die 27-Jährige blieb am vierten Tag mit einer 68 vier Schläge unter Par und verbesserte sich mit insgesamt 283 Schlägen im Vergleich zur dritten Runde von Rang 20 noch um fünf Plätze.

Acht Schläge weniger benötigte beim mit 1,0 Millionen Dollar dotierten Einladungswettbewerb die Turniersiegerin Carlota Ciganda (Spanien), die sich am Sonntag ebenfalls mit einer 68er Runde noch an der Amerikanerin Austin Ernst vorbeischob.