Seoul (AFP) Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung will bei der Vernetzung von Autos stärker mitspielen. Für eine Milliardensumme soll der US-Automobilzulieferer Harman übernommen werden, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Der Verwaltungsrat des weltgrößten Smartphone-Herstellers habe grünes Licht für den Zukauf gegeben. Das Angebot von Samsung bewertet Harman demnach mit acht Milliarden Dollar (7,4 Milliarden Euro). Pro Anteilsschein sollen 112 Dollar gezahlt werden.