Brüssel (AFP) Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat den künftigen US-Präsidenten Donald Trump vor zu großen Zugeständnissen an Russland gewarnt. "Es ist immer gut, wenn wir im Gespräch bleiben mit Russland", sagte von der Leyen am Dienstag in Brüssel zu dem Telefongespräch zwischen Trump und Russlands Präsident Wladimir Putin. Es sei aber "auch wichtig, dass wir unsere Grundsätze nicht vergessen." So dürfe internationales Recht wie bei der Annexion der Krim in der Ukraine "nicht gebrochen werden".