Brüssel (AFP) Die EU plant im Kampf gegen den Terrorismus bis 2020 ein neues Einreisesystem für Staatsbürger aus nicht visumspflichtigen Ländern. Das europäische Reiseinformations- und -Genehmigungssystem Etias soll den Plänen zufolge über ein automatisiertes Bezahlsystem schon vor der Abreise in das Schengen-Gebiet Einreiseanträge prüfen und Genehmigungen erteilen, wie aus einem am Mittwoch von der EU-Kommission präsentierten Vorschlag hervorgeht. Mit Etias will die EU ihre Außengrenzen besser schützen.