Köln (AFP) Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hat die CSU-Forderung nach einer Einführung einer Obergrenze für Flüchtlinge als wichtig für "das mentale Gewissen eines Volkes" bezeichnet. "Und deswegen bleiben wir dabei", sagte Söder am Sonntag im Deutschlandfunk. Es handele sich da nicht um eine Banalität zwischen CDU und CSU und auch nicht um "eine typische Spinnerei der CSU", "sondern da geht es wirklich ins Eingemachte".