Bochum (AFP) Nach wochenlanger Fahndung hat die Polizei offenbar zwei Sexualstraftaten an Studentinnen im Bochumer Universitätsviertel aufgeklärt und einen 31-jährigen Asylbewerber aus dem Irak als Tatverdächtigen festgenommen. Gegen den im Dezember 2015 nach Deutschland eingereisten Mann wurde Haftbefehl erlassen, wie der Bochumer Oberstaatsanwalt Andreas Bachmann am Dienstag mitteilte. Ihm wird unter anderem eine versuchte und eine vollendete Vergewaltigung vorgeworfen.