Liverpool (SID) - Zwist zwischen Arsène Wenger und Ronald Koeman nach der 1:2 (1:1)-Pleite des FC Arsenal beim FC Everton in der englischen Fußball-Premier-League: Der Franzose Wenger warf Schiedsrichter Mark Clattenburg vor dem Treffer zum Endstand eine Fehlentscheidung vor, der Niederländer Koeman widersprach.

"Ich bin nicht überrascht, weil wir zum dritten Mal zu Hause in Folge gegen Arsenal gewonnen haben. Dreimal in Folge zu siegen, hat nichts mit dem Unparteiischen zu tun", sagte Koeman. Wenger monierte, dass zu Unrecht auf Eckball entschieden worden sei: "Es war eine falsche Entscheidung. Ich bin sehr enttäuscht, denn Clattenburg hatte eine sehr gute Sicht."

Mit Weltmeister Mesut Özil in der Startelf hatte Bayern Münchens Champions-League-Gegner die zweite Saisonniederlage kassiert und den zwischenzeitlichen Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Zuvor hatte es drei Siege in Folge für die Gunners gegeben.

Dem walisischen Nationalspieler Ashley Williams (86.) gelang in der Schlussphase der Siegtreffer für das Team aus Liverpool. Seamus Coleman (44.) war zuvor der Ausgleichstreffer gelungen, nachdem Alexis Sanchez (20.) die Gunners mit seinem zwölften Saisontreffer in Führung gebracht hatte.

Im zweiten Premier-League-Spiel des Abends musste Meister Leicester City bereits die achte Saisonniederlage hinnehmen. Die Foxes unterlagen beim AFC Bournemouth  0:1 (0:1) und liegen mit 16 Punkten nur auf dem 14. Tabellenplatz. Für Bournemouth erzielte Marc Pugh (34.) den Siegtreffer.