Stuttgart (AFP) Weil die Stadt Stuttgart einem Kleinkind von 2013 bis 2014 keinen Krippenplatz stellen konnte, muss sie nun den Eltern mehr als 5000 für die Unterbringung des Kinds in einer privaten Krippe zahlen. Dies entschied der baden-württembergische Verwaltungsgerichtshof (VGH) in einem am Mittwoch in Stuttgart veröffentlichten Urteil. (Az.: 12 S 1782/15)