Edmonton (SID) - Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat in der nordamerikanischen Profiliga NHL mit den Edmonton Oilers wieder einen Rückschlag kassiert. Die Oilers verloren in der Nacht zu Mittwoch gegen die zurzeit bärenstarken Columbus Blue Jackets 1:3 und kassierten die fünfte Niederlage aus den letzten sechs Spielen. Für Columbus war es dagegen der siebte Sieg in Serie.

Draisaitl, der in dieser Saison bereits 13 Tore und genauso viele Assists vorzuweisen hat, blieb diesmal ohne Scorerpunkt. Edmonton belegt Platz sechs in der Western Conference, während Columbus im Osten auf Rang vier kletterte. 

Einen Sieg durfte dagegen Draisaitls Nationalmannschafts-Kollege Tobias Rieder feiern. Der Außenstürmer der Arizona Coyotes gewann 4:1 bei den Detroit Red Wings und rehabilitierte sich damit für die 0:7-Klatsche am Tag zuvor gegen die Pittsburgh Penguins. Rieder bereitete den 1:0-Führungstreffer durch Anthony DeAngelo (3.) vor. Arizona ist das letzte Team der NHL, das in dieser Saison den zehnten Sieg feiern konnte.

Verteidiger Dennis Seidenberg verlor derweil mit den New York Islanders 2:4 gegen die Washington Capitals. Die beiden deutschen Torhüter Philipp Grubauer (Washington) und Thomas Greiss (New York) kamen nicht zum Einsatz. 

Ohne National-Verteidiger Korbinian Holzer kassierten die Anaheim Ducks gegen die Dallas Stars eine 2:6-Pleite.