London (SID) - Für den ehemaligen Fußball-Trainer Barry Bennell ist von einem englischen Gericht am Mittwoch Untersuchungshaft wegen des dringenden Verdachts des Kindesmissbrauchs angeordnet worden. Es geht um acht Vergehen an einem Kind.

Der 62 Jahre alte einstige Jugend-Coach von Crewe Alexandra muss sich am 11. Januar 2017 vor dem Chester-Crown-Gericht verantworten. Der Missbrauch soll zwischen 1981 und 1985 stattgefunden haben, das Opfer war unter 15 Jahre.

Im Missbrauchsskandal, der den gesamten englischen Fußball erschüttert, muss der Premier-League-Spitzenklub FC Chelsea Medienberichten zufolge eine Millionen-Klage mutmaßlicher Opfer fürchten. Nach Angaben der Mail on Sunday hätten mittlerweile sechs frühere Spieler angegeben, als Jugendliche vom mittlerweile verstorbenen Jugendtrainer Eddie Heath sexuell missbraucht worden zu sein. Die meisten Vorfälle sollen sich während Heaths Tätigkeit für Chelsea ereignet haben.

Chelsea gehört nach Behördenangaben zu landesweit mittlerweile 98 von dem Skandal betroffenen Klubs. Die Sondereinheiten berichteten von bislang 350 mutmaßlichen Opfern, die sich mit Vorwürfen gegen frühere Jugendcoaches gemeldet hätten. Insgesamt 83 Personen sind bisher beschuldigt worden.