New York (dpa) - Die syrischen Regierungstruppen haben die Kontrolle über die Großstadt Aleppo übernommen. Das sagte der russische UN-Botschafter Witali Tschurkin in New York. Die Gefechte im Osten von Aleppo seien beendet, nun beginne die humanitäre Versorgung der Menschen. Die Rebellen hatten sich zuvor mit dem Regime auf einen Abzug der Kämpfer und Zivilisten geeinigt. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz in Syrien sprach von katastrophalen Zuständen in den betroffenen Vierteln.