Wiesbaden (dpa) - Bund, Länder und Gemeinden haben für das laufende Jahr 2016 so viel Geld für Bildung vorgesehen wie nie zuvor. Die veranschlagten Ausgaben von 129,2 Milliarden Euro liegen 4 Prozent über dem Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtete. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Bildungsfinanzbericht, der im Auftrag des Bundesbildungsministeriums und der Kultusministerkonferenz (KMK) erstellt wurde. Im Jahr 2013 - dazu liegen jetzt endgültige Zahlen vor - lagen die öffentlichen Bildungsausgaben bei 117 Milliarden Euro.