Berlin (dpa) - Die Berliner Staatsanwaltschaft hat gegen den mutmaßlichen Haupttäter der brutalen Fußtritt-Attacke Haftbefehl erlassen. Nach dem 27-jährigen Bulgaren werde weiter gefahndet, so die Generalstaatsanwaltschaft Berlin. Er ist untergetaucht. Die bulgarische Polizei hat nach eigenen Angaben noch keine Hinweise darauf, dass sich der Mann in seiner Heimat aufhält. Die Ermittler suchen mit der Aufnahme einer Überwachungskamera öffentlich nach dem Täter, der im Oktober einer Frau in einem U-Bahnhof in den Rücken trat. Das Opfer stürzte mehrere Stufen hinab und brach sich den Arm.