Berlin (dpa) - Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung hat die Sammelabschiebungen nach Afghanistan scharf kritisiert und einen sofortigen Stopp gefordert. "Ich habe bisher keinen Bericht gesehen, der mir den Eindruck vermittelt, es gebe in Afghanistan sichere Regionen", sagte Bärbel Kofler der "Augsburger Allgemeinen". unterschiedlich, gut sei sie aber nirgendwo. Deutschland hatte heute 34 abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan abgeschoben. Nach Angaben von Innenminister Thomas de Maizière war ein Drittel von ihnen Straftäter. Die Lage für sie sei in Afghanistan "hinreichend sicher".