Brüssel (dpa) - Vertreter der 28 Nato-Staaten und Russlands wollen nach monatelanger Funkstille wieder zu Gesprächen zusammenkommen. Der sogenannte Nato-Russland-Rat werde am Montag in Brüssel tagen, kündigte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Rande des EU-Gipfels in Brüssel an. Das Treffen werde auf Botschafterebene stattfinden. Konkrete Ergebnisse werden von dem Treffen am Montag nicht erwartet. Thema des vorherigen Nato-Russland-Rats im Juli waren vor allem Transparenz bei Militärmanövern sowie die Ergebnisse des Nato-Gipfels in Warschau.