Maiduguri (AFP) Der Aufstand der Islamistengruppe Boko Haram in Nigeria ist nach Angaben des Gouverneurs des am schlimmsten betroffenen Bundesstaats niedergeschlagen. Der Kampf gegen die Islamisten sei "vorbei", sagte der Gouverneur von Borno, Kashim Shettima, der Nachrichtenagentur AFP in einem Interview. Obwohl die Boko-Haram-Kämpfer weiterhin regelmäßig Anschläge verüben, will er bis Mai alle Flüchtlingslager schließen und hunderttausende Vertriebene zur Rückkehr in ihre Heimat bewegen.