Yokohama (SID) - Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat dank des Dreierpacks von Superstar Cristiano Ronaldo die Klub-WM in Japan für sich entschieden. Im Endspiel gewann der Champions-League-Sieger um Weltmeister Toni Kroos nach hartem Kampf gegen den japanischen Meister Kashima Antlers mit 4:2 (2:2, 1:1) nach Verlängerung. 

Ronaldo (60., Foulelfmeter/98./104.) und Karim Benzema (9.) trafen für die Madrilenen, die zum fünften Mal nach 1960, 1998, 2002 und 2014 den Weltpokal bzw. die Klub-WM gewannen. Gaku Shibasaki (44./52.) hatte mit einem Doppelschlag das zwischenzeitliche 2:1 erzielt.

Zuvor hatte sich der kolumbianische Klub Atletico Nacional aus Medellin den dritten Platz gesichert. Im kleinen Finale gewannen die Südamerikaner 4:3 im Elfmeterschießen gegen die Mexikaner von Club America; nach 90 Minuten hatte es 2:2 (2:1) geheißen.