Hamburg (SID) - Linksverteidiger Daniel Buballa vom Zweitliga-Schlusslicht FC St. Pauli ist einen Tag nach seinem Zusammenprall mit Torhüter Manuel Riemann vom VfL Bochum wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. "Der Kopf brummt noch, aber ich bin erleichtert, dass nichts Schlimmeres passiert ist, wurde der Abwehrspieler auf dem Twitterkanal der Hamburger zitiert.

Die beiden Profis waren am Samstag in der Partie am Millerntor, die 1:1 endete, zusammengeprallt. Der 26-Jährige Buballa verlor anschließend kurzzeitig das Bewusstsein und musste mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma in eine Klinik eingeliefert werden.