Manchester (SID) - Eine Geste für Ilkay Gündogan, das erste Premier-League-Tor von Leroy Sané und ein Sieg im Spitzenspiel: Weihnachten ist für Pep Guardiola gerettet. Sechs Tage vor dem Heiligen Abend bezwang der frühere Trainer des FC Bayern mit Manchester City den FC Arsenal nach Rückstand mit 2:1 (0:1) - der überragende Tabellenführer FC Chelsea ist nach seinem elften Sieg in Serie aber weiter sieben Punkte entfernt. 

Arsenal mit dem schwachen deutschen Weltmeister-Spielmacher Mesut Özil ist Tabellenvierter und liegt nun zwei Punkte hinter den Citizens, die zuvor nur eines ihrer vergangenen vier Ligaspiele gewonnen hatten. 

Die City-Spieler setzten ein Zeichen: Sie liefen zur Aufstellung im Trikot Gündogans auf. Der deutsche Nationalspieler wird wegen einer Kreuzbandverletzung monatelang ausfallen. Den besseren Start hatte dann Arsenal, das durch Theo Walcott (5.) früh in Führung ging. Sané gelang im Etihad Stadium der Ausgleich aus abseitsverdächtiger Position (48.), Raheem Sterling (72.) schoss die Gastgeber zum Sieg.

Jürgen Klopp und der FC Liverpool (34 Punkte aus 16 Spielen) können am Montag (21.00 Uhr) mit einem Sieg im Derby beim FC Everton an City vorbeiziehen. Weiter geht es in der Premier League danach am 26. Dezember.