Berlin (SID) - Der deutsche Volleyballmeister Berlin Recycling Volleys hat im Klassiker gegen den VfB Friedrichshafen zu Hause mit 0:3 (30:32, 25:27, 27:29) den Kürzeren gezogen und damit zum Abschluss der Hinrunde seine erste Saisonniederlage erlitten. Die Berliner führen in der Bundesliga-Tabelle mit 27 Punkten aber weiter vor Friedrichshafen (25).

"Wir haben es heute in den wichtigen Momenten geschafft, die Ruhe zu bewahren und unser Spiel durchzuziehen. Wir hätten hier auch mit 0:3 verlieren können, aber in den Schlüsselsituationen haben wir etwas cleverer als die Berliner agiert", sagte VfB-Coach Vital Heynen.

Im Oktober hatte die Mannschaft des ehemaligen Bundestrainers bereits im Supercup einen 3:0-Sieg gegen Berlin gefeiert. Im DVV-Pokal stehen sich Rekordsieger Friedrichshafen und die BR Volleys am 29. Januar in Mannheim im Endspiel erneut gegenüber.

Vor 6632 Zuschauern in der Berliner Max-Schmeling-Halle sorgte Friedrichshafen nach drei engen Sätzen und 98 Minuten durch Armin Mustedanovic für die Entscheidung.