Beirut (AFP) Aus den letzten Rebellengebieten im syrischen Ost-Aleppo sind nach Angaben eines Arztes am Sonntagabend etwa 350 Menschen evakuiert worden. "Fünf Busse mit 350 Menschen sind aus Ost-Aleppo eingetroffen", sagte Ahmad al-Dbis, der Chef einer Gruppe Mediziner und Freiwilliger, die die Evakuierungen in einem Rebellengebiet westlich von Aleppo koordiniert, in dem die Menschen aus Ost-Aleppo ankommen. Zuvor waren die Evakuierungen am Sonntagabend offiziell ausgesetzt worden.