Damaskus (AFP) In Aleppo soll die Evakuierung von Bewohnern und Rebellen aus den letzten Rebellengebieten offenbar wieder aufgenommen werden: Wie die amtliche Nachrichtenagentur Sana meldete, fuhren am Sonntag Busse unter der Aufsicht des Roten Halbmonds und des Internationalen Komittees vom Roten Kreuz in die zuletzt von Rebellen gehaltenen Stadtteile Sabdijeh, Salaheddin, al-Maschad und al-Ansari im Osten der Metropole. Sie sollten demnach die verbliebenen Rebellenkämpfer und ihre Familien aus der Stadt bringen.